28. August 2014

Nagelkuren-Karussel

Hello ^.^

Das Angebot an Nagel-Wundermittelchen ist groß, vielfältig... und verlockend! Denn schöne, starke, gesunde Nägel - wer wünscht sich das denn nicht? Meine Nägel sind nur mäßig "problematisch", denn wenn ich vorsichtig mit ihnen bin und sie gewissenhaft pflege, machen sie einen ganz zufriedenstellenden Eindruck (auch wenn ich diejenigen mit von Natur aus starken Nägeln schon etwas beneide :-P). Ich dachte mir aber, etwas nachhelfen schadet sicherlich nicht... Leider bescherte mir die ein- oder andere Kur mehr Probleme als dass sie half... und das möchte ich euch nicht vorenthalten. Vorhang auf:


Da hätten wir also ganz unterschiedliche Kandidaten, die auch Unterschiedliches versprechen. Leider habe ich keine vorher-nachher-Bilder, die sich bei solchen Vergleichen ja ganz gut machen. Dazu muss ich allerdings auch sagen, dass man bei meinen Nägeln den Unterschied (mit einer Ausnahme) auch nie wirklich gesehen hat, er betraf eher die Beschaffenheit an sich und nicht die Länge oder so. Ein Bild meiner im ungeschützten Zustand splitternden Nägel müsst ihr euch einfach dazudenken ~_^ Seit ich sie permanent stark lackiert habe, ist dieses Problem pausiert. Hier nun meine Erfahrungen mit den Mittelchen...

Microcell 2000 Nail Repair

Vor Microcell probierte ich es mit einem Nagelhärter von essence; nach den ganzen Lobliedern, die man über Microcell im Netz findet, versprach ich mir aber mehr davon. Wie die meisten von euch bestimmt wissen, handelt es sich hierbei um einen Nagelhärter, den man erst kurweise (2-3 Wochen mit vorgeschriebener "Dosierung") und dann regelmäßig (einmal die Woche) verwenden soll. Hält es, was es verspricht? Ja! Warum nutze ich es dann nicht mehr? Aus zwei Gründen:
  1. Es ist Formaldehyd enthalten, welches sich - soviel ich weiß - bereits als krebserregend herausgestellt hat. Selbst wenn es keinen Krebs hervorruft, ist es im Hautkontakt stark allergisierend, deswegen auch der Hinweis, die Nagelhaut mit einem "Fettkörper" zu schützen. Formaldehyd ist auch in vielen weiteren Produkten dieser Art enthalten, z.B. auch im essie Millionails, obwohl es bereits öffentliche Diskussionen mit essie gab, warum sie denn behaupten, dass keines enthalten ist, aber das ist eine ganz andere Schweinerei, bei der ich vermutlich auch nicht mehr auf dem neusten Stand bin... Ob man sich diesem Risiko aussetzen möchte oder nicht, muss man einfach für sich selbst entscheiden. Ich persönlich möchte darauf verzichten. (Microcell gibt es auch formaldehydfrei - diese Version werde ich sicherlich nochmal probieren...)
  2. Es entzieht dem Nagel Feuchtigkeit, was je nach natürlicher Nagelbeschaffenheit kontraproduktiv sein kann, da es den Nagel dadurch brüchiger machen kann. Man könnte das anhand eines Beispiels verdeutlichen: Ein grüner Grashalm ist zwar dünn und empfindlich, aber sehr flexibel, was ihn teilweise vor Rissen/Brüchen schützt. Man kann ihn biegen und nichts passiert ihm. Ein vertrockneter Grashalm (keine/wenig Feuchtigkeit) ist härter, aber eben auch brüchiger. Biegt man ihn, zerbricht er. Ich hab die Erfahrung gemacht, dass Microcell mir in dieser Hinsicht nicht wirklich weiterhilft.
P2 Perfect Look! Beauty Nails für Gel-Nagel-Look

Kein Nagelhärter oder eine Kur in DEM Sinne, aber dieser Lack soll nicht nur einen optischen Effekt haben, sondern auch die Nagelplatte stärken. Für mich leider ein ziemlicher Reinfall in dieser Hinsicht, weil er da überhaupt nichts gebracht hat und zudem einfach lackiert - wie in der Anleitung vorgegeben - schon nach kürzester Zeit schäbig aussieht. Ich verwende ihn nun ab und zu bei French Manicure, weil der ganz feine Glitzer ganz hübsch ist ^.^

OPI Dry&Brittle Nail Envy Nail Strengthener

Der Reinfall des Jahres! Gleich nach kurzer Verwendungszeit (ist vergleichbar mit Microcell, also erst ein paar Wochen Kur, dann einmal die Woche) passierte mit meinen Nägeln Folgendes:


Was ihr da seht, weiß ich ehrlich gesagt nicht mal genau, aber ich fand es gruselig, also kommt mir das Zeug nicht mehr an die Nägel >_< Es schien sich die oberste Nagelschicht abzulösen und das rasant! Ich hab sogar zwei Anläufe gestartet, also das Produkt Wochen später nochmal angewendet und hatte das gleiche Ergebnis. Zu allem Überfluss ist auch noch Formaldehyd enthalten. Aber bevor ich weiterschimpfe, die Infos zum Produkt. OPI hat verschiedene Nagel-stärkende Produkte für verschiedene Bedürfnisse im Angebot. Ich entschied mich für die Dry&Brittle Variante, um die durch andere Nagelhärter trockenen Nagelplatten wieder auszugleichen, denn wie der Name schon suggeriert, soll der Lack Feuchtigkeit binden und eine gewisse Geschmeidigkeit herstellen (wie beim Grashalm ~_^). Den Tipp hatte ich von einem anderen Blog, den ich blöderweise nicht mehr finden kann -.- Die Dame hatte sich intensiv mit speziell diesem Thema auseinandergesetzt und es klang sehr plausibel, durch das Hin und Her aus Härtung und Feuchtigkeit insgesamt ein stabiles Ergebnis zu bekommen (Ähnliches mache ich nach wie vor, allerdings mit anderen Produkten; ich kann mich also für diese Methode an sich aussprechen). Man kann sich das wie eine Art Muskeltraining vorstellen :D Eine Möglichkeit, OPIs Schande hier abzuwenden, ist der Einwand, dass ich meine Version via Amazon gekauft - und damit immer ein gewisses Fälschungsrisiko zu tragen habe. Möglicherweise ist meine Version also nicht das Originalprodukt, muss man fairerweise anmerken. Falls jemand von euch Erfahrungen mit diesem Produkt hat, würde ich mich über Erfahrungsberichte freuen!

P2 Calcium Gel

Kommen wir nun zu den Produkten, die ich derzeit anwende und die nicht stiefmütterlich behandelt - oder wütend in die Tonne gehauen werden. Eines davon ist das P2 Calcium Gel, welches verspricht, eine Aufbaukur für brüchige, splitternde Nägel zu sein - quasi alles, was die anderen verbockt haben ~_^ Den Lack soll man kurweise zweimal pro Woche auftragen, auch als Unterlack. Da ich mich mit den Inhaltsstoffen von Nagellacken so gar nicht auskenne, kann ich die Wirkung nicht auf etwas Bestimmtes zurückführen. Alles, was ich aber sagen kann: Das nervige Abschälen hat aufgehört und meine Nägel machen einen guten Eindruck ^.^ Das Calcium Gel darf also sehr gerne bleiben!

essie grow stronger

Der grow stronger ist keine Kur, sondern ein Unterlack, der den Nagel stärken - und so das Wachsen unterstützen soll. Ich wechsele ihn mit dem Calicium Gel ab, da dieses ja nur kurweise angeraten wird. Mit dieser Mischung fahre ich sehr gut! Allerdings tut Susi das mit dem grow stronger z.B. nicht, es lohnt sich bei Interesse also, mal ihre Kritikpunkte nachzulesen! Um aber sicherzugehen, dass auch mein Splittern nicht durch diesen Lack verursacht wird (und nicht nur einfach die Natur meiner Nägel ist, wie ich befürchte... wie ich das eindämme, könnt ihr in meinem letzten Post nachlesen), werde ich mich nach dem Aufbrauchen nach einer Alternative umsehen... habt ihr Empfehlungen?

Es bleibt die Hoffnung auf die formaldehydfreie Variante von Microcell, über die Sunnivah schonmal geschrieben hat. Ihr zufolge vermutlich auch kein Wundermittel, also halte ich meine Hoffung im Zaum, aber zumindest solide... das ist für mich mittlerweile mehr als genug ^.^

Welche Nagelkuren habt ihr schon probiert? Hattet ihr Erfolge damit?

Eure Donna

23. August 2014

Project W meets Nailcare

Huhu ^.^

Um die Nägel für die Hochzeit hübsch zu gestalten (woran ich mich hier schonmal versucht habe), muss man natürlich erstmal entsprechendes "Grundmaterial" haben. Leider leider leider hängt da wirklich viel an den Genen TT_TT Manche Freundinnen von mir haben derartig starke Nägel, dass man direkt Gewalt anwenden müsste, um die auch nur ansatzweise zu verbiegen! Auch bin ich immer ganz erstaunt, wenn Nagelwunder wie z.B. lackfein erzählen, wie wenig Mühe sie mit ihren wunderschönen Nägeln haben. Das ist bei mir nicht ganz so - ich muss mich regelmäßig gewissenhaft um die Nägel kümmern und sehr vorsichtig damit sein, wenn ich meine Stummel zu Krallen werden lassen will. Was ich so mit ihnen anstelle - auch im Hinblick auf meinen Wunsch von langen Hochzeitsnägeln - zeige ich euch heute ^.^

Ablackieren

Um den "alten" Lack zu entfernen, nehme ich den acetonfreien Nagellack Entferner von Isana und Wattepads. Mit ihm lässt sich schnell und gründlich ablackieren, auch wenn man für Effektlacke schon ein wenig nachhelfen muss, z.B. mit Alufolie. Ich muss sagen, dass mir Dip-In-Entferner ein wenig suspekt sind, weil ich es hasse nicht genau zu wissen, wo ich meine Fingerchen drin hab :-P Deswegen kommt für mich nur diese Variante in Frage...

Kürzen und Formen

Ihr kennt doch bestimmt alle diese Empfehlungen à la nur in eine Richtung Feilen... Ganz ehrlich? Hat mir überhaupt nichts gebracht! Das Einzige, worauf ich schwöre, sind tatsächlich (gute!) Glasfeilen. Auch sie verhelfen meinen Nägeln nicht durch wundersame Hand zu mehr Stärke, aber sie dämmen das Splittern dennoch merklich ein, da sie die Nagelspitze durch Hitze versiegeln, die bei der schnellen Feil-Bewegung entsteht. Gute Glasfeilen - da gehören die von ebelin z.B. leider nicht zu, denn bei diesen ist die Körnung nur aufgeklebt und ziemlich grob strukturiert. Dafür sind sie natürlich günstiger, denn für mein Exemplar habe ich in der Apotheke um die 15 Euro bezahlt. Weil Glasfeilen, wenn man sie nicht gerade verliert oder versehentlich zerstört, aber ein Leben lang halten, ist das schon okay. Ich war nur nach dem Umzug "gezwungen" mir eine Neue zu holen, weil ich meine Alte einfach nicht mehr finden konnte...
Was das Kürzen und Formen betrifft, ist es bei mir eigentlich das Übliche, wie bei jeder anderen auch, denke ich ~_^ Ich versuche, zumindest den bereits etwas ausgefransten Teil komplett zu erwischen (das Verhältnis ist ähnlich wie bei Spliss und Haaren - was kaputt ist, wird nicht wieder heile und "frisst" sich nach oben). Leider fängt das mit dem Splittern immer schon sehr schnell an bei mir -.-
Meine Lieblingsform ist etwas länger als die Fingerkuppe und abgerundet-eckig, wenn das irgendwie Sinn ergibt ^.^ Außerdem achte ich darauf, die Seiten in Form zu halten, weil mir sonst die sogenannten Schaufeln blühen, die ich persönlich nicht so schön finde...

Nagelhaut behandeln

Immer wenn es nötig ist (ca. einmal pro Woche) schiebe ich mir vorsichtig mit einem Rosenholzstäbchen oder dem sogenannten Pferdefuß die Nagelhaut zurück. Den Messer-Teil des Pferdefußes brauche ich in der Regel nicht und kann da auch nur zu ganz besonderer Vorsicht raten! Die Nagelhaut an der Wurzel zu schneiden beeinträchtigt die körpereigene Schutzfunktion gegen Infektionen und das kann ganz übel enden >_< Ich entferne damit höchstens (ganz selten) besonders trockene und hartnäckige Hautfetzen an der Nagel-Seite. Man kann sich damit leider sehr schnell verletzen! Einen chemischen Entferner brauche ich nicht wirklich. Wenn es aber doch mal besonders gründlich sein soll, reicht mir so ein Stift, den es z.B. von P2 gibt... OPI soll da aber eine sehr wirksame Variante haben, falls ihr Interesse habt ^.^

Flicken

Mit "Flicken" meine ich die Behandlung von Rissen im Nagel. Da bietet sich die Teebeutel-Variante an, die z.B. Beauty Mango und Nana im Detail erklärt haben. Ich gebe zu, die Schere auf dem Bild ist einen Hauch übertrieben :D Sie war mal Teil eines Geschenkes und ich bringe es einfach nicht über's Herz, die Schleife von diesem glitzernden Rosa-Mädchen-Traum zu entfernen ^.^ Aber zurück zum Thema... Mir reißt eigentlich regelmäßig der Daumennagel ein und soviel ich weiß, bin ich mit diesem Problem nicht allein. Ich tippe auf eine Verletzung im Nagelbett, aber so richtig sicher bin ich mir da auch nicht... Der aktuelle Riss ist im Moment winzig, aber ich weiß ja aus Erfahrung, dass sich das noch ändert. Deswegen versuche ich im Hinblick auf die Hochzeit vorzubeugen. Hier mal ein kurzer Einblick:

ein Klecks Unterlack, um den Patch erstmal zu platzieren

den Rest des Patches mit Lack benetzen und die Ecke an der Seite um den Riss klappen

Unterlack auch auf den restlichen Nagel auftragen

Wie ihr gut sehen könnt, ist meine Nagelhaut ziemlich trocken... So kurz nach einer Nagellack Entferner "Behandlung" ist das auch kein Wunder, aber bei mir trotzdem auch generelles Problem. Was ich dagegen unternehme, seht ihr weiter unten ^.^

Neue Farbe

Nun ist wieder Zeit für neue Farbe :3 Eigentlich hab ich auch nichts dagegen, mal eine Zeit ohne Farbe auf den Nägeln rumzulaufen, aber ohne die Stabilisierung der Nagelplatte durch mehrere Schichten Lack splittern meine Nägel leider besonders schnell TT_TT Da sind zwei Schichten sogar zu wenig. Ich brauche dann schon um die 4 (1 Schicht Unterlack, 2 Schichten Farblack, 1 Schicht Überrlack). Damit hat das Ganze dann aber auch meist eine bombastische Haltbarkeit.

Pflege

Wenn der Lack getrocknet ist - und dank eines "Fast Dry Topcoats" dauert das ja glücklicherweise nicht lange - ist Zeit für Pflege, denn durch Nagellack Entferner und zwischenzeitliches Händewaschen wird meine Haut schnell trocken... die Nagelhaut insbesondere! Im Moment benutze ich die Burt's Bees Lemon Butter Cuticle Cream und die Honey & Grapeseed Hand Cream. Beide sehr empfehlenswert!
Wie man auf dem Bild übrigens gut erkennen kann, ist der Patch nicht völlig unsichtbar, fällt aber dennoch absolut nicht auf.

Tja, so sieht meine Nagelpflege-Routine aus. Was ich darüber hinaus wegen der Hochzeit noch beachte ist, immer einen Unterlack zu benutzen (nach einem Reinfall mit stark verfärbendem grünem Nagellack mache ich das sowieso) und kurz vor dem großen Tag keine Farblacke zu verwenden, die sich nur sehr schwer entfernen lassen bzw. noch in den Rändern festsitzen... Wisst ihr, was ich meine? Ich hab 1-2 Lacke, die wird man einfach nicht so leicht wieder los :D

Was ich gesondert nochmal ansprechen möchte, sind Nagelkuren, wie z.B. Mircocell... Aber das dann später ^.^

Wie sieht das mit euren Nägeln aus? Müsst ihr auch viel Aufwand betreiben oder sind eure Nägel einfach Patienten? Was sind eure "Geheimtipps"?

Eure Donna

18. August 2014

Meine Sommer Favoriten

Hello ^.^

Hachja Sommer... Ich merke es immer wieder - das Wichtigste ist in dieser Jahreszeit für mich: LANGSAM oder auch gerne GAR NICHT BEWEGEN ~_^ Und für den "Notfall" immer Taschentücher zum Tupfen dabei haben. Wenn ich das beachte, wird alles gut... Bedauerlicherweise scheint sich der Sommer derzeit ja eher zu verabschieden TT_TT Mitte August - das finde ich schon ein wenig früh dafür... Hoffen wir das Beste! Wobei der Herbst ja nun auch seine Vorteile hat ~_^ Bevor es nun aber gänzlich zu spät dafür ist, zeige ich euch heute meine Sommer Favoriten:

Bronze and Glow


Auch ich alter Käse bekomme sowas ähnliches wie Farbe im Sommer (da können die WIRKLICH Gebräunten unter euch nur drüber lachen) und dann kann ich sogar Bronzer verwenden, ohne dass es absolut fehl am Platz wirkt. Wenn ich zusätzlich noch mit einem kühleren Ton konturiere und Highlighter verwende, ist der Sommer-Bronze-Glow-Look perfekt ^.^

Koralltöne


Koralltöne - das betrifft kein Produkt an sich, sondern einfach diese hinreißende Farbe. Auf den Nägeln, Lippen, Wangen... hach *.* Meine Lieblinge sind essie Sunday Funday und Astor Feeling Feline <3

Cheek&Lip Tints


Tints haben eine tolle Haltbarkeit (auch bei Schweiß), beschweren nicht und sehen i.d.R. viel natürlicher aus, als z.B. Puderrouges oder Lippenstifte. Sie sind häufig auch meine Wahl bei Übernachtungen außer Haus, da man sie auch gut mit den Fingern auftragen kann und dann keinen zusätzlichen Pinsel benötigt...

Fächer und feuchte Tücher


Abgesehen von Taschentüchern zum Abtupfen des Gesichts und Nackens - sollte es nötig sein - bin ich seit einiger Zeit Fan von feuchten Tüchern. Sie passen in jede Tasche und wappnen einen für die Momente, in denen man sich nicht mehr ganz so frisch fühlt... Unannehmlichkeiten durch unerwarteten Geruch bleiben so in jedem Fall aus ^.^ Ich versuche auch, durch feuchte Tücher weniger aluminiumhaltige Deos verwenden zu müssen, da man sich schnell, einfach und mehrfach am Tag frisch machen kann (Liebe Su, wäre das vielleicht auch eine Option für dich?). Außerdem kann es im "Ausnahmezustand" auch mal das Hände-Waschen ersetzen, z.B. vor dem Essen im Freien. Was Fächer betrifft, bin ich Fan (Achtung Wortwitz) seit Sommer 2003, bei dem ich befürchten musste, meinen Verstand vor Hitze zu verlieren... So ein leichter Luftzug macht Hitze doch wesentlich angenehmer!

Sonnenschutz


Sonnenschutz ist eigentlich nicht nur im Sommer wichtig, wird aber meist doch nur dann thematisiert. In den "dunkleren" Monaten vernachlässige ich meist den Sonnenschutz am Körper (wobei da ja auch die Kleidung schützt). Im Gesicht beachte ich ihn allerdings das ganze Jahr... Den Sonnenschutz von Paula's Choice habe ich hier schonmal gezeigt. Weil ich Sorge hatte, dass die vergleichsweise etwas reichhaltigere Moisture Boost mein aktuelles Unreinheiten-Problem noch verstärkt, probiere ich derzeit das sehr leichte Clear Ultra-Light Daily Mattifying Fluid. Nach ein paar Tagen kann man da natürlich noch nicht viel beurteilen, aber bisher macht es sich gut ^.^ Was ich an dem Nivea-Sonnenschutz für den Körper sehr schätze, ist die Leichtigkeit. Man spürt sie überhaupt nicht! Leider steckt sie voller Alkohol, was die Haut merklich austrocknet...

Was sind/waren eure Sommer Favoriten? Habt ihr "Geheimtipps" oder Dinge, auf die ihr bei Hitze auf keinen Fall verzichten könnt?

Eure Donna

15. August 2014

Futter für die Haut

Hallöchen ^.^

Wie versprochen gibt es nun die Review zur SkinFood Peach Sake Pore BB Cream. Ich war sehr gespannt, wie sie sich im Sommer machen würde, da mein erster Versuch mit ihr im Winter ein ziemlicher Reinfall war... Sie trocknete meine Haut sehr aus! Nun wollte ich sehen, ob sie auf "Sommerhaut" besser ist ^.^ Vorhang auf:


Was verspricht sie? Die Haut soll mattiert werden und Poren feiner erscheinen, außerdem soll sie beruhigend wirken. Sie hat einen Lichtschutzfaktor von 20 PA+. Ich habe sie in der Farbe #1 Light Beige via Amazon für 19 Euro gekauft. Es gibt noch eine weitere, dunklere Nuance. Der Preis ist natürlich ziemlich happig, ich hätte sie über Korea Depart auch für ca. 7 USD bekommen können.

Die Verpackung wirkt ziemlich solide und Pumpspender finde ich ja sowieso toll ^.^ Wenn man schnell an das Produkt kommen möchte, empfiehlt sich aber, die Tube aufrecht zu lagern, was ein bisshen ungünstig konstruiert ist...

Besonders interessant finde ich die Farbe! Auch wenn das "Pfirsichextrakt" eine inhaltliche Wirkung haben sollte (was ich mal sowieso anzweifele, aber egal :D), finde ich, dass "Pfirsich" es auch für die Farbe ganz gut trifft! Nicht so richtig, sondern tendenziell... Es gibt ein wenig Gelb und ein wenig Rosé, daraus wird eine großartige, strahlende Farbe. Diese wirkt auf dem Gesicht meiner Ansicht nach keineswegs unnatürlich, sondern einfach nur schön :3


Was die Dosierung betrifft, habe ich immer einen Pumpstoß für Gesicht und Hals verwendet. Die Konsistenz ist eher fest, was gründliches Verblenden erforderlich macht! Andernfalls gibt es unschöne Ränder, außerdem würde die Creme in den Härchen hängen bleiben >_< Beim Auftrag fällt auch auf, dass sie nach Pfirsich duftet. Das ist ja an sich ganz nett, aber solche Duftstoffe dienen der Haut nicht gerade - besser wäre es ohne, denn "beruhigend" ist leider was anderes... Die Deckkraft würde ich als mittel bezeichnen, aufbaubar ist sie nicht wirklich und gröbere Unreinheiten müssen zusätzlich abgedeckt werden.

Und der Effekt? Ist sie tatsächlich mattierend und porenverfeinernd? Im ersten Moment hält sie, was sie verspricht, im Laufe des Tages lässt das allerdings auch trotz Puder etwas nach... Und wo Glanz ist, werden auch Poren betont. Wie haltbar das Ganz ist, hängt davon ab, wie stark die Haut dennoch fettet. Nichts desto trotz ist das meiner Meinung nach im akzeptablen Bereich.

ohne // eine Schicht // komplettes MakeUp

Obwohl ich mit der BB Cream jetzt nicht gänzlich unzufrieden bin, weil sie den Hautton gut ausgleicht, denke ich, dass sie nicht für meine Haut geeignet ist. Ich hab zwar ein Fetten bemerkt, aber auch Trockenheitsfältchen mit entsprechendem Hautgefühl. Außerdem wurden leider ein paar trockene Stellen ziemlich betont... Dass sie nichts für mich ist, finde ich insbesondere wegen der tollen Farbe bedauerlich! Aber wenn ich gleichzeitig Fetten und Trockenheit sehe, ist da irgendwas schief gelaufen :D Ich denke, diese BB Cream ist wirklich nur was für Mädels mit fettiger Haut, denn auch bei Mischhaut hätte ich Bedenken wegen der trockenen Wangenpartie. Da sie Mattieren und Poren-Verfeinern verspricht (was häufig nur bei fettiger- bzw. Mischhaut nötig ist), hält sie dieses Versprechen bei entsprechendem Hauttyp vermutlich gut.

Welche BB Cream ist euer Liebling? Oder seid ihr doch eher der Foundation-Typ? Was muss eine BB Cream für euch können?

Eure Donna

12. August 2014

Schminkkörbchen #11

Helloooo ^.^

Es ist mal wieder Schminkkörbchen-Zeit! Here we go...


SkinFood Peach Sake Pore BB Cream SPF20 PA+
Was mir als erstes aufgefallen ist: Die BB Cream duftet nach Pfirsich (wie der Name ja auch schon suggerieren könnte). Hautpflege-technisch ist das natürlich nicht so toll wegen der offensichtlich künstlichen Duftstoffe... Die Farbe finde ich ziemlich spannend! Vergleichbares habe ich noch nicht gesehen, sie wirkt irgendwie richtig strahlend! Alles Weitere spare ich mal für die Review auf, die diese Woche noch kommt ^.^

Sleek Blush Life's a Peach + P2 Sheer Glam Lipstick 050 Flashdance
Ich war überrascht, wie leicht die Farbe des Blushes doch auf der Haut ist, obwohl sie im Pfännchen richtig strahlt! Er ist allerdings schichtbar, also kann die Intensität gesteigert werden. Der P2 Lippi ist schon lange einer meiner Favoriten und auch diesmal hat er mich nicht enttäuscht...

Sleek Blush Pixie Pink + Clinique Chubby Stick 06 Woppin' Watermelon
Ich war echt gespannt, wie diese knallige Farbe an mir aussehen würde und auch hier: Auf der Haut ist sie lange nicht so krass wie im Pfännchen (wenn auch aufbaubar). Das hat mich aber nicht gestört - im Gegenteil! Zusammen mit Woppin' Watermelon zaubert er eine hübsche, zarte Frische ins Gesicht. Davon konnte ich nicht genug bekommen, deswegen gab's noch 'ne Portion Highlighter oben drauf, was ihr auf dem Tragebild weiter unten sehen könnt...

P2 Perfect Look Kajal 090 Turquoise
Vom Kajal bin ich nicht so überzeugt, auch wenn mir die Farbe sehr gefällt! Die Farbabgabe empfinde ich für ein so cremiges Produkt allerdings sehr schlecht! Die Haltbarkeit hingegen ist ziemlich gut; auf der Wasserlinie hält er zwar nicht wirklich, aber am Wimpernkranz ist er lange deutlich sichtbar.

L'Oréal Mega Volume Miss Manga Mascara Purple
Es fällt so von Weitem nicht auf, dass es nicht Schwarz ist, aber von Nahem - und auch wenn die Sonne drauf scheint, ergibt die Mascara einen interessanten Effekt. Ich hatte allerdings nicht den Eindruck, dass dadurch andere Untertöne in meiner Augenfarbe hervorgehoben wurden. Was tut sie für meine Wimpern? Den Schwung hält sie nicht (schafft ja sonst auch keine nicht-wasserfeste Mascara), sie gibt etwas Volumen (aber "Mega Volumen"??? Vielleicht bin ich zu kritisch ~_^) und sie hat Tendenz zum Verklumpen (vor allem jetzt, wo sie leider so alt ist, dass sie rausfliegen muss...). Für mich - besser gesagt für meine Wimpern -  ist sie abgesehen von der Farbe nicht interessant und da der Effekt so subtil ist, werde ich mich auch nicht um Nachfolge bemühen... Ihre "Schwester" namens Indigo, die ich mir vor einer Weile zulegte, aber noch nicht probiert habe, hüpft allerdings ins neue Körbchen ^.^ Dazu gleich mehr...

Look Nr. 1

Weil mir der Kajal schon Farbe genug war im Gesicht, hielt ich es darüber hinaus schlicht: schwarzer Winged-Eyeliner, schwarze Mascara, Bronzer statt Blush und ein dezenter Rosenholz-Lipgloss. Ich muss sagen, dass mir das farblich sehr gefallen hat! Nichts desto trotz ist dieser Look auf Dauer vermutlich nichts für mich, denn nach einer Zeit - je nach dem was ich am oberen Lid trage - sieht das Ganze echt übel aus! Wenn das ganze AMU eben schon ein bisschen unter den Erlebnissen des Tages "gelitten" hat, bekommt das ganze einen sehr trashigen Touch bei mir >_<

Look Nr. 2

Life's a Peach und Fashdance... Das AMU ist schlicht gehalten mit Winged-Eyeliner (plus Kajal zum Tightlignen) und der Miss Manga Mascara. Durch das viele Schwarz wurde mehr vom Lila geschluckt, deswegen habe ich noch einen lila Kajal am unteren Wimpernkranz benutzt für mehr Betonung.

Look Nr. 3

Pixie Pink und Woppin' Watermelon... Meine <3 - Kombi! Das AMU ist das gleiche wie bei Look Nr. 2.

Und nun das neue Körbchen:

Körbchen #11

Teint und Lippen
links: TonyMoly CatChu Wink Lip Stick 01 Peach Vanilla und essence Cream Blush 01 Beware the wicked witch
rechts: Clinique Chubby Stick 06 Woppin' Watermelon und Sleek Blush Pixie Pink


Der Cream Blush von essence kam aus der Oz The Great And Powerful TE, leider ist das MHD (Mindesthaltbarkeitsdatum) theoretisch schon abgelaufen *d'oh* Ich hab ihn aber erst einmal getragen und versuche es trotzdem nochmal - in der Hoffnung, keinen Ausschlag zu kriegen ~_^ Er passt super zum TonyMoly Lippi, über den ich übrigens schonmal eine Review geschrieben habe. Diesen habe ich schon lange nicht mehr getragen, da wurde es mal wieder höchste Zeit ^.^ Die Kombi aus Pixie Pink und Woppin' Watermelon hat mir so gut gefallen, dass die beiden auch diesmal wieder ins Körbchen hüpfen <3

AugenMakeUp
vorne: L'Oréal Mega Volume Miss Manga Mascara Indigo // hinten: Urban Decay Deluxe Shadow Box

Ich habe die Mascara erst für dieses Foto geöffnet und war ein kleines bisschen schockiert, wie strahlend die Farbe doch ist... Damit habe ich nach dem eher gedeckten "Purple" absolut nicht gerechnet XD Eigentlich ist das auch leider nicht so mein Ding, aber probieren werde ich es trotzdem... Die Urban Decay Palette kam schon länger nicht mehr zum Einsatz und ich wollte - solange noch Sommer ist - ein bisschen mehr mit Farben spielen :3 Vor allem habe ich die Hoffnung, dass Puderlidschatten am unteren Wimpernkranz nach ein paar Stunden nicht ganz so schäbig aussieht wie Kajal... Aber auch die drei hübschen dezenten Töne gefallen mir sehr und wollen mal wieder getragen werden hihi ^.^

Was genau das Schminkkörbchen eigentlich ist? Hier gibt's bei Susi die Erklärung ^.^

Wie sieht das mit Farbe am unteren Lid bei euch aus? Wird das bei euch auch so trashig oder hält es bei euch? Sortiert ihr Kosmetik mit abgelaufenem MHD rigoros aus?

Eure Donna

7. August 2014

Project W meets Skincare II

Hellooooo ^.^

In Teil I habe ich euch meine aktuelle Pflege-Routine vorgestellt, die diesen Namen mittlerweile auch verdient (anders als die letzte). Diese Produkte sind passend für normale Haut bzw. verschiedene Situationen, in denen sich normale Haut auch in die trockene- bzw. fettende Richtung bewegen kann.

Die folgenden Tipps sind hingegen für jeglich geartete Haut gut und passend - es handelt sich um Grundsätzliches u.a. in Bezug auf den Lebensstil und die Hygiene-Gewohnheiten. Von allen hier erwähnten Einfluss-Faktoren konnte ich mich selbst überzeugen.

Ernährung


Eine gesunde Ernährung äußert sich nicht nur in der Figur und dem Wohlbefinden, sondern auch im Erscheinungsbild der Haut. Das heißt nun nicht, dass Schokolade und Konsorten gänzlich tabu sind, es geht um die grobe Tendenz. Ich habe bei mir festgestellt: Wenn ich über die Maßen zu Zuckeriges und Fettiges esse, habe ich auch mehr Unreinheiten. Wobei hier auf jeden Fall ein Unterschied in Bezug auf Fette besteht... Von Avocados und Lachs bekommt man keine "schlechtere" Haut - im Gegenteil! Ich muss allerdings dazu sagen, dass ein direkter Einfluss von Nahrungsmitteln auf Unreinheiten bisher nicht bewiesen werden konnte. Möglicherweise gibt es aber indirekte Zusammenhänge. Unabhängig von den Unreinheiten sieht man der Haut eine gesunde Ernährung aber durchaus an, sie strahlt von innen.

Wasser


Dass es empfohlen wird, viel zu trinken, habt ihr ja sicherlich auch schonmal gehört :D Ich persönlich würde mich aber gerne von Ansagen wie 'alles unter 4 Liter pro Tag ist ungesund' distanzieren. Wieviel ihr wirklich braucht, könnt ihr am zuverlässigsten über euer Wohlbefinden und eure... ich kann es nicht anders sagen... Urinfarbe (sorryyyy) erkennen; da ist heller=besser (aber auch da muss man nicht übertreiben...). Die Feuchtigkeit wird im Übrigen nicht in die Haut transferiert oder ähnliches, sondern sorgt - ähnlich wie gesunde Ernährung generell - für das gewisse Strahlen von innen ~_^ Was ich persönlich allerdings schon bemerkt habe: Wieviel ich trinke, hat Einfluss auf die Trockenheit meiner Lippen.

Ungesunde Angewohnheiten


... oder wie hätte ich das am besten nennen sollen? Damit meine ich vor allem, einen geringen Verbrauch von Alkohol zu haben und möglichst nicht zu rauchen. Zu wenig Schlaf gehört auch dazu. Eine kleine Anekdote: Als ich mich vor einigen Jahren überhaupt nicht um gesunde Lebensweise gekümmert habe (hauptsächlich Fertiggerichte, sehr stressige Arbeit und wenig Schlaf, viele, viiieeeele Zigaretten), habe ich für eine anstehende Bewerbungsphase Fotos machen lassen. Anfang diesen Jahres war dies erneut nötig und ich habe mir die Bilder mal im direkten Vergleich angesehen. Auf dem "alten" Foto sehe ich mit Anfang 20 älter aus als jetzt (Ende 20)!!!!!! Ich mag es nicht zeigen, weil ich froh bin, wenn ich dieses Foto nicht nochmal sehen muss, aber ihr könnt mir glauben - der Unterschied ist massiv!

Hygiene


Angefangen mit dem Wichtigsten: Gesichtsreinigung! Diese sollte mild, aber gründlich sein; am besten morgens, um das, was die Haut nach ihrer Regenerationsphase in der Nacht vom "Ausschuss" zu befreien und abends, um den "Schmutz" des Tages, sowie MakeUp abzunehmen. Hygienisches Verhalten hilft aber auch darüber hinaus. Regelmäßiges und gründliches Händewaschen (z.B. beim Nach-Hause-Kommen, nachdem man Geld berührt hat und in den weiteren üblichen Situationen), Vermeidung von Berührungen mit dem Gesicht, regelmäßiges Desinfizieren des Handys (Kennt ihr diese Studie, in der Abstriche von Telefonen genommen wurden und in der herauskam, dass 70% der untersuchten Geräte mit Fäkalbakterien besudelt waren? Uääää >_<), regelmäßiges Wechseln der Bettwäsche, sowie Reinigung der Schminkutensilien... All dies kann ich nur wärmstens empfehlen ^.^

Hautpflege


Die Gesichtsreinigung hatten wir ja gerade schon; dazu gehört auch ein regelmäßiges Peeling. Je nach dem, welche Methode man bevorzugt, sollte dies täglich (mild-chemisch) oder 1-2 Mal wöchentlich (mechanisch) erfolgen. Außerdem empfiehlt sich die Verwendung einer dem Hauttyp entsprechenden Feuchtigkeitspflege und natürlich auch von Sonnenschutz. Welche Produkte ich da im Einzelnen derzeit verwende - und auch empfehlen kann - könnt ihr in Teil I nachlesen.

Pausen/Alternativen


Damit meine ich, der Haut von unserem Lieblingshobby auch mal kleine Pausen zu gönnen - sprich: auch mal ungeschminkt zu bleiben oder zumindest ein paar Tage keine Foundation zu tragen. Wenn zweiteres undenkbar ist, kann ich nur die Verwendung von BB Creams empfehlen, allerdings möchte ich da von denen auf dem hiesigen Markt Abstand nehmen und euch koreanische ans Herz legen ~_^ Diese haben im Gegensatz zu ihren Kolleginnen von essence, Catrice, L'Oréal usw. die Eigenschaft, der Haut im Selbstheilungsprozess zu helfen und nicht nur abzudecken.

Natürlich sind diese Tipps nicht geeignet, um Akne oder andere Hautkrankheiten zu behandeln, dies kann nur ein Hautarzt. Aber für generell gesunde Haut, die höchstens zu Unreinheiten neigt (oder von sehr leichter Akne geplagt ist), sind diese Punkte bestens geeignet. Ich persönlich habe damit bereits sehr gute Erfahrungen gemacht ^.^

Was sind eure "Geheimtipps" für schöne Haut? Habt ihr mit Problemen, wie z.B. starken Unreinheiten, zu kämpfen? Habt ihr schonmal einen drastischen Wandel eures Hautbildes erlebt?

Eure Donna